Jeffrey Modell war ein Junge, der an einem angeborenen Immundefekt (PID) litt. Er erkrankte dadurch sehr häufig an Infektionserkrankungen wie Bronchitis und Sinusitis. Diese führten zu starken Medikamentengaben und immer wiederkehrenden Krankenhausaufenthalten.

Die Erkrankung des angeborenen Immundefektes (PID) war noch nicht so richtig bekannt. Ärzte wussten recht wenig, Laien noch gar nichts über diese lebensbedrohliche Erkrankung. Auch die Forschung beschäftigte sich nur kaum mit dieser Thematik.

Als Jeffrey Modell 1986 im Alter von 15 Jahren starb, blickten seine Eltern auf eine Zeit extremer Erfahrungen zurück. Sie hatten die medizinischen, emotionalen und finanziellen Schwierigkeiten dieser Erkrankung kennengelernt. Sie stellten fest, dass es bisher keine Organisation gab, an die sich Eltern in vergleichbarer Situation wenden konnten, und gründeten deshalb die Jeffrey Modell Foundation (JMF).

Diese Stiftung sollte den Patienten, ihren Angehörigen, Ärzten und Forschern helfen, die Krankheit zu bewältigen und zu verstehen. Die JMF entwickelte weltweit ein Netzwerk von spezialisierten Zentren. Sie brachte das Thema "angeborener Immundefekt (PID)" auch auf politischer Ebene ins Gespräch, erwirkte somit Forschungsgelder. Sie blickt zwischenzeitlich auf eine höchst erfolgreiche Tätigkeit von über 20 Jahren zurück.

Unterstützt wird die JMF von Sponsorengeldern aus den verschiedensten Bereichen. Selbstverständlich gehört auch Shire zu den Unterstützern dieser segensreichen Organisation.

In Deutschland finden sich folgende JMF Zentren:

Medizinische Universität Hannover

Leiter Erwachsene: Herr Prof. Dr. Reinhold Schmid
Leiter Kinder: Herr PD. Dr. Ulrich Baumann
www.mh-hannover.de

Immundefekt Centrum Freiburg (Kinder und Jugendliche)
Immundefekt Centrum Freiburg (Erwachsene)

www.uniklinik-freiburg.de

Klinikum St. Georg GmbH Leipzig

Leiter: Herr Prof. Dr. Michael Borte
www.idcl.de