TAKEDA WEBSITES
Bitte geben Sie hier Ihre Suchbegriffe ein

Symptome eines primären Immundefekts

Bei einem primären Immundefekt kommt es bei Kindern und Erwachsenen zu Infektionen, die entweder häufig wiederkehren oder außerordentlich schwer zu behandeln sind.1

 

Welche Warnzeichen für einen primären Immundefekt gibt es bei Erwachsenen?

Wenn bei Ihnen oder einem Bekannten zwei oder mehr der folgenden Warnzeichen auftreten, dann klären Sie bitte mit einem Arzt ab, ob ein primärer Immundefekt zugrunde liegen könnte:2

  1. Vier oder mehr Infektionen innerhalb eines Jahres, die mit Antibiotika behandelt werden mussten
  2. Wiederkehrende Infektionen oder eine Infektion mit dem Bedarf einer verlängerten Antibiotikatherapie
  3. Zwei oder mehr schwere bakterielle Infektionen
  4. Zwei oder mehr radiologisch nachgewiesene Lungenentzündungen innerhalb von drei Jahren
  5. Infektionen mit ungewöhnlicher Lokalisation oder mit ungewöhnlichem Erreger
  6. Primärer Immundefekt in der Familie

Quelle: DSAI Website

Mehr über die PID-Arten erfahren

​​​​

​​​​
Quellennachweis: 1 . Wahn und von Bernuth 2009, J Lab Med 33, 179-187. Zuletzt aufgerufen im August 2016. 2. Nach ESID (European Society for Immunodeficiencies), www.esid.org. Zuletzt aufgerufen im August 2016

 


 

Unter dem folgenden Link finden Sie einen Fragebogen der Medizinische Hochschule Hannover, der Ihnen und Ihrem behandelnden Arzt helfen soll, eine mögliche Diagnose eines Immundefektes einzugrenzen: https://www.mh-hannover.de/14550.html

Weitere Informationen (Broschüren/Flyer/Poster) zu den Themen: Primärer Immundefekt, Therapieoptionen etc. finden Sie in unserem kostenlosen Versandservice.

 

Wenn Sie ein oder mehrere der oben aufgeführten Warnzeichen bei sich entdecken oder glauben, dass Sie vielleicht einen primären Immundefekt haben könnten, sprechen Sie bitte unbedingt mit Ihrem Arzt darüber.

 

Diese Website dient lediglich Informationszwecken und ersetzt auf keinen Fall die medizinische Beratung durch Ihren Arzt. Für die Diagnose oder Behandlung von gesundheitlichen Beschwerden konsultieren Sie bitte Ihren Arzt.

​​​​